2013 Die Auszeichnung „Eine Welt“

Seit zwei Jahren zeichnen die ehemaligen „Helenen“ Schülerinnen und Schüler für besonderes UNESCO-Engagement aus. Der Ehemaligenpreis von 1.000€ wurde in diesem Jahr am 9.4.2013 auf vier Bewerbungen zu gleichen Teilen verteilt.

Der Einsatz für den Erhalt des Regenwaldes einer Schülergruppe der 8d wurde belohnt. Weiterhin hatte sich eine Schülergruppe hatte mit dem Projekt „Patenschaften“ beworben. Für ihre eigene Klasse haben sie ein Patenkind über die Organisation Plan vermittelt bekommen und haben viele Klassen informiert. Eine Schülergruppe der UNESCO-AG erstellte eine lange PowerPoint Präsentation zu dem Thema „Bedrohte Arten“. Anerkannt wurde ebenfalls die Arbeit der Schülerinnen und Schüler, die in der Klimaschulgruppe des HLG mitarbeiten. Sie beteiligten sich an der Erstellung des Klimaschutzplans und an Fortbildungen der UNESCO-Beauftragten. Zu den Themenfeldern Wärme und Energie erstellten sie Schilder, die in jedem Raum der Schule angebracht wurden, um alle Menschen in unserer Schule daran zu erinnern, dass mit wenig Aufwand wie: Licht aus! Stoßlüften! Fenster zu! Energie gespart werden kann.

ballinstadt ausflug hlg 2013

 

Einen Teil des Geldes wurde von den Gruppen für einen gemeinsamen Ausflug in den Wildpark Schwarze Berge und dem Seminar „Wölfe“ verwendet bzw. den Besuch des Auswanderermuseums „Ballinstadt“.

 

 

diese Seite ausdrucken
  • UNESCO-Ausblick

    UNESCO-Ausblick

    Zahlreiche Aktivitäten konnten und können leider auf Grund der noch immer aktuellen Einschränkungen nicht durchgeführt werden: – der schulweite Projekttag aller deutschen UNESCO-Projektschulen unter dem Motto „DemokratICH – Demokratie in…

    weiterlesen
  • Klimanotstand in Hamburg? Böllerverbot? Nennung der Nationalität bei Straftaten?

    Klimanotstand in Hamburg? Böllerverbot? Nennung der Nationalität bei Straftaten?

    Zu diesen Themenbereichen wurde beim Regionalfinale im Wettbewerb „Jugend debattiert“ am Gymnasium Eppendorf debattiert. Bei gewohnt starker Konkurrenz von Kaifu, Johanneum, Wilhelm-Gymnasium, Sophie-Barat-Schule, Gymnasium Hamm und Gymnasium Eppendorf erreichten Charlotte…

    weiterlesen
  • Briefe retten Leben – Briefe für die Menschenrechte

    Briefe retten Leben – Briefe für die Menschenrechte

    Etwa 200 Briefe mit Unterschriften konnten wir Ende Dezember an das Amnesty International-Büro in Berlin schicken. Jedes Jahr werden weltweit Einzelfälle von Menschen aufgegriffen, deren Grundrechte verletzt werden. Darunter ist…

    weiterlesen