World Challenge Team beendet Malawi Expedition

Am 12. August kam das World Challenge Team nach einer erlebnisreichen, beeindruckenden und bewegenden Expedition wieder sicher und wohlbehalten in Hamburg an. Das Team finanzierte und legte Hand an bei einem wichtigen Renovierungsprojekt im Glad Tidings Orphan Centre und wurde eine Woche lang zum täglichen Fokus für die Ortsgemeinschaft in Ngolowindo, eine Region in Malawi, die besonders von niedrigen Einkommensverhältnissen, unzulänglicher Nahrungsmittelsicherheit und Investition in Bildung/Infrastruktur betroffen ist. Wir reisten 3735 km durch ein wunderbares Land mit wechselnden Landschaften, sahen Regionen, die sehr von der Dürre im südlichen Afrika betroffen sind und Sattere in der Nähe des Malawisees, wo Zuckerrohr und Gummibaumplantagen gedeihen. Wir wanderten durch Hochebenen und bestiegen Gipfel im atemberaubenden Mulanjemassif, beobachteten Elefanten am Shire River und lauschten den nächtlichen Unterhaltungen der Nilpferde. Wir haben uns gestritten und wir haben viel gelacht, lernten auf Märkten um Lebensmittel zu handeln und auf Lagerfeuern zu kochen, wir reisten als Gruppe von Individuen ab und kehrte als wahres Team zurück.

Andrea Gillmeister

 

 

 

 

 

diese Seite ausdrucken