HLG-Tennisteam im Endspiel der Hamburger Schulmeisterschaft bei ‚Jugend trainiert für Olympia‘!

Die erfolgreiche Tennis-Schulmannschaft des HLG (v.l.n.r.): Frederick Siemssen (Victoria), Artun Gönen (ETV), Philipp Wilbrand (ETV), Lukas Escher (ETV), Christian Reer (Der Club an der Alster), Julius Semmelhaak (Victoria) und Bennet von Tschischwitz (ETV)

Die Tennis-Schulmannschaft des HLG (Jahrgang 2003 bis 2006) hat im Wettbewerb ‚Jugend trainiert für Olympia’ das Halbfinale gegen das Hansa-Gymnasium Bergedorf deutlich mit 4:0 gewonnen (auf die Ausspielung der Doppel wurde aufgrund des eindeutigen Spielstandes sowie der Witterungsbedingungen verzichtet) und steht damit zum fünften (!) Mal in den letzten sechs Jahren im Finale der Hamburger Tennis-Schulmeisterschaften.

Der Sieger des Finales vertritt die Hamburger Farben bei den Deutschen Tennis-Schulmeisterschaften, die über einen Zeitraum von einer Woche in Berlin ausgetragen werden – ein für alle Beteiligten nicht gerade geringer Anreiz! Im Landes-Finale treffen die beiden topgesetzten und favorisierten Teams HLG und der unter den 16 Landessiegern letztjährige Fünfte der Deutschen Tennis-Schulmeisterschaften, das Gymnasium Hochrad, aufeinander. Unter Berücksichtigung der Platzierungen der einzelnen Spieler auf der aktuellen Deutschen und Hamburger Rangliste ist ein Spiel „auf Messers Schneide“ zu erwarten.

Brigitte Cornelius
Prof. Dr. med. Rüdiger Reer

diese Seite ausdrucken