Schau hin, misch dich ein!

Für die UNESCO-Beauftragten war der 7. Juni 2018 ein ungewöhnlicher Tag, denn wir waren in Bremen für einen UNESCO-Aktionstag.

Wir haben uns um 9:15 Uhr im Foyer mit Frau Reumann und Herrn Serbser getroffen und sind dann direkt zum Hauptbahnhof gefahren.

Dort hat uns erstmal die deutsche Bahn (wieder einmal!) begeistert, denn wir konnten nicht wie eigentlich geplant direkt nach Bremen, sondern mussten erstmal nach Harburg fahren. Obwohl uns dort auch noch erhebliche Verspätung ‚versprochen‘ wurde, haben wir es trotz allem fast pünktlich nach Bremen geschafft.

In Bremen angekommen sind wir zusammen mit den Schüler/innen und Lehrer/innen der Heinrich-Hertz-Schule zum Rathausplatz gelaufen und die „Kleinen“ haben unser HLG-Banner getragen. Auf dem Rathausplatz haben wir alle gestaunt, denn es waren wirklich viele andere Schüler/innen aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Umgebung da! Um exakt 12:00 Uhr waren wir Teil eines Flashmobs, bei dem wir uns alle für eine Minute auf den Boden gelegt haben. Andere Schüler/innen haben gesungen, getanzt, Reden gehalten, Gedichte vorgetragen und einige haben sogar Kekse gebacken (die Kekse waren definitiv für uns alle ein Highlight)!

Doch wozu das alles? Um Aufmerksamkeit zu erreichen! Wir wollten auf die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der UNESCO hinweisen und andere Menschen informieren. Die SDGs spiegeln die Hauptziele der Vereinten Nationen wieder und wollen Armut und Hunger reduzieren, Gleichberechtigung ermöglichen, die Umwelt und unseren Planeten schützen und vieles mehr.

Nach einem aufregenden Tag waren wir am Ende noch ein Eis essen und sind dann zurück nach Hause gefahren.

Vielen Dank an Frau Reumann und Herrn Serbser, nicht für das Eis, sondern auch für die Begleitung!

Von Victoria (9a), mit Hilfe von Emilou (6d), Charlotte (7b) und Lonneke (7b)

 

diese Seite ausdrucken