HLG im Klamotten-Tauschrausch

Fastfood ist ein Wort, das jeder kennt, und so gut wie jedem fallen auch sofort etliche Nachteile zu dieser Ernährungsform ein. Etwas neuer ist die Wortkreation FAST FASHION – ein Begriff, der mindestens genauso negativ behaftet ist wie Fastfood. Einige Zahlen und Fakten – zitiert aus einem aktuellen Greenpeace-Artikel – lassen dies deutlich werden:

  • Die Bekleidungsproduktion hat sich weltweit von 2000 bis 2014 verdoppelt. 2014 wurden mehr als 100 Milliarden Kleidungsstücke neu produziert.
  • Deutsche Verbraucher kaufen im Schnitt 60 Kleidungsstücke pro Jahr – tragen diese allerdings nur noch halb so lang wie vor 15 Jahren.
  • Marktführer wie Zara und H&M bieten bis zu 24 Kollektionen jedes Jahr an.

Ein schnelles Geschäft mit Risiken und Nebenwirkungen: Der Natur werden Unmengen an Rohstoffen entzogen, Umwelt und menschliche Gesundheit nehmen – beispielsweise durch giftige Chemikalien – Schaden. Die Herstellung von Fast Fashion findet zudem oft unter menschenunwürdigen Bedingungen statt. (https://www-greenpeace-de/presse/publikationen/konsumkollaps-durch-fast-fashion)

Als Klimaschutz-Beauftragte am HLG haben wir, Frau Hosseini und Frau Gringel, uns gefragt, was wir tun können, um diesem sehr umweltschädlichen Trend entgegenzuwirken. Unsere Idee: Wir entschleunigen den Klamottenkonsum und machen aus Fast Fashion Slow Fashion!!!

Slow bedeutet, wir geben aussortierten Kleidungsstücken, die zuvor nur noch als Platzhüter in unseren Kleiderschränken ihr Dasein fristeten, einen neuen Sinn, indem wir sie zum Tausch anbieten. Statt Klamotten einfach wegzuschmeißen, verlängern wir ihre Nutzungsdauer, indem sie einen neuen Besitzer finden.

So haben wir gemeinsam mit dem Kaifu erstmalig am 17. April 2019 eine Klamotten-Tauschaktion ins Leben gerufen, die sehr erfolgreich war. Wir wollen die Aktion gerne im kommenden Schuljahr wiederholen – unterstütze uns und sei doch das nächste Mal auch dabei!

Astrid Gringel (Klimaschutzbeauftragte am HLG)

Erfahrungsbericht vom Klamotten-Tausch

Wir, Rafaela und Amy, waren am 17. April 2019, bei der Klamotten-Tauschaktion im Oberstufenhaus. Die Aktion wurde am HLG von den Lehrerinnen Frau Gringel und Frau Hosseini geleitet.

Um diese Aktion starten lassen zu können, haben einige UNESCO-Schüler und -Schülerinnen an den Tagen zuvor Kleidung von den Kindern unserer Schule eingesammelt – Klamotten, die zu klein geworden waren oder die aus anderen Gründen nur im Schrank herumlagen. Genau das Gleiche machte auch das Kaifu-Gymnasium drei Tage lang und so kam einiges zusammen.

Am Mittwoch trafen sich die Lehrer und UNESCO-Kinder in der Aula mit Tüten und Boxen, die voll mit Klamotten waren. Wir teilten die Klamotten zuerst in Jungen und Mädchen ein, anschließend auf den Tischen nach Größen: Kindergrößen bis 158 cm, S, M, L/XL. Das dauerte ungefähr eine Stunde.

Um 15 Uhr kamen dann die ersten Kinder, die Kleidungsstücke abgegeben hatten, um sich dafür andere Klamotten, die ihnen gefielen, auszusuchen. In der Aula waren dazu auch Umkleidekabinen gebaut worden. Viele Kinder nahmen am Ende genauso viele Teile mit nach Hause, wie sie abgegeben hatten. Alle übrig gebliebenen Kleidungsstücke wurden an die Alsterdorfer Kleiderkammer gespendet.

Im Allgemeinen war das Projekt sehr schön und es wurden auch viele Bilder „geschossen“.

Rafaela Josing und Amy Hoßbach, 8d

diese Seite ausdrucken
  • Weihnachtspakete für die Tagesaufenthaltsstätte (TAS)

    Weihnachtspakete für die Tagesaufenthaltsstätte (TAS)

    Auch 2017 haben wir, eine Gruppe von Schüler/innen des Profils „International Baccalaureate”, im Rahmen unseres CAS-Gruppenprojekts zusammen mit der Tagesaufenthaltsstätte Eimsbüttel in der Bundesstraße (TAS) ein Projekt fortgeführt, bei dem…

    weiterlesen
  • Das Sozialpraktikum 2016/2017

    Das Sozialpraktikum 2016/2017

    Auch im letzten Jahr haben die Schülerinnen und Schüler unseres 10. Jahrgangs individuelle Sozialpraktika in den letzten zwei vollen Schulwochen vor den Sommerferien absolviert. Nach der unterrichtlichen Vorbereitung in den…

    weiterlesen
  • TAS – Weihnachten 2016 für alle

    TAS – Weihnachten 2016 für alle

    Wie in jedem Jahr organisierte auch für das Weihnachtsfest 2016 das IB-Profil des Helene Lange Gymnasiums 150 Weihnachtstüten für die Wohnungslosen der Tagesaufenthaltsstätte (TAS) Eimsbüttel. Die ersten Planungen begannen schon…

    weiterlesen