Großstadtlyrik

Wir, die Klasse 8d von Frau von Borczyskowski und Herrn Borbonus, hatten im Deutschunterricht von Frau Runge das Thema Großstadtlyrik des
Expressionismus.

Als erstes schauten wir uns einige Gedichte an und lernten sie zu analysieren und interpretieren. Danach schrieben wir eine Klassenarbeit über das Thema. Frau Runge gab uns während der Einheit die kreative Aufgabe, ein eigenes Gedicht zu schreiben. Als wir alle unsere Gedicht fertig hatten, machten wir eine kleine Ausstellung unter dem Titel „Mein Hamburg – Ein Projekt der 8d“. Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend, denn jeder aus der Klasse hatte ein gutes Gedicht entworfen; die passenden Bild-Impulse unterstützen unsere Großstadtwahrnehmung.


gedichte_SALOME SZALAY_0001
  gedichte_ALEXANDRA BAMBERGER (BILD)_0001

gedichte_LENNART JUILLIUSSON_0001

gedichte_BENJAMIN HEINZ_0001  HANNAH PETERS_0001

TIM MAIER_0001  ALINA MEYER_0001

 

 

 

 

 

diese Seite ausdrucken
  • „Das schaurige Haus“ – Deutschlektüre einmal digital

    „Das schaurige Haus“ – Deutschlektüre einmal digital

    Seid ihr schon einmal umgezogen? Oder wart ihr neu im Sportverein, ohne jemanden zu kennen? Wenn ja, dann wisst ihr ja, wie sich das anfühlt.

    weiterlesen
  • Ballade meets Lego

    Ballade meets Lego

    Wenn der Vater mit seinem Kind durch Nacht und Wind reitet oder der Steuermann John Maynard als einziger dem Feuer trotzt, dann geht es um Balladen im Deutschunterricht.

    weiterlesen
  • Ganztagsbetreuung

    Ganztagsbetreuung

      Die Kurseinteilung können Sie unter https://hlg.online-ganztagsschule.de/ mit den Ihnen bekannten Zugangsdaten einsehen.  Betreuung bis 16 Uhr Das HLG bietet eine kostenlose und für die angemeldeten Kinder verbindliche Ganztagsbetreuung bis…

    weiterlesen