Briefe retten Leben – Briefe für die Menschenrechte

Etwa 200 Briefe mit Unterschriften konnten wir Ende Dezember an das Amnesty International-Büro in Berlin schicken. Jedes Jahr werden weltweit Einzelfälle von Menschen aufgegriffen, deren Grundrechte verletzt werden. Darunter ist beispielsweise der Fall von Yasaman Aryani, die am Weltfrauentag friedlich gegen den Kopftuchzwang im Iran protestierte und dafür zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Mit einem „Briefmarathon“ wird darauf aufmerksam gemacht und Gerechtigkeit und Rechtsstaatlichkeit eingefordert, indem die Briefe an die Verantwortlichen in den einzelnen Ländern weitergeleitet werden.

Im Rahmen der UNESCO-AG sind wir in verschiedene Klassen gegangen, haben über die Aktion informiert und die Briefe auf freiwilliger Basis gesammelt. So hoffen wir, einen Beitrag zur Wahrung von Menschenrechten zu leisten!

UNESCO-AG (Oberstufe)

https://www.amnesty.de/mitmachen/petition/blumen-verschenkt-16-jahre-haft?ref=19576

diese Seite ausdrucken
  • 3700 Euro beim Weihnachtsbasar

    3700 Euro beim Weihnachtsbasar

    Liebe Schulgemeinschaft am HLG, auf dem diesjährigen Weihnachtsbasar wurden Dank vieler helfender Hände das erste Mal seit drei Jahren wieder viele tolle Basteleien und Leckereien verkauft.

    weiterlesen
  • Bake Sale of class 9d

    Bake Sale of class 9d

    In our English lessons we recently read the novel „Stone Cold“ in class. We are convinced that it is important to actually make a difference and not just talk about.

    weiterlesen
  • Lebensmittelsammlung

    Lebensmittelsammlung

    Am vergangenen Freitag konnte ein Lieferwagen der Lebensmittel-Ausgabestelle ‚Mit Laib und Seele‘ der Hauptkirche St. Nikolai am Klosterstern eine große Menge von gespendeten Lebensmitteln und Hygieneartikeln bei uns abholen.

    weiterlesen