Die beste Klasse Deutschlands?

Die beste Klasse Deutschlands ist eine Quiz-Sendung, die der TV-Sender KiKA seit 2008 ausstrahlt. 2017 haben sich über 1.400 sechste und siebte Klassen aus ganz Deutschland für die Show beworben; 32, darunter auch die 6b des HLG, wurden angenommen. Hier berichtet die 6b über ihr unvergessliches Abenteuer:

Mit Teamwork zum Erfolg: Unser Bewerbungsvideo wurde angenommen!

Der Tag, an dem unser Klassenlehrer Nikolai Redlich uns sagte, dass unser Bewerbungsvideo es geschafft hatte, bleibt unvergessen: Wir waren Kandidaten der KiKA-Show „Die beste Klasse Deutschlands 2017“. Unsere wochenlange Schufterei hatte sich gelohnt: Wir hatten uns Video-Szenen ausgedacht, Deko gebastelt, Dialoge geschrieben und geprobt und geprobt und geprobt. Einen ganzen Sonntag haben wir damit verbracht, mit Hilfe befreundeter Kinderfernseh-Profis unser Bewerbungsvideo zu drehen.

Der lange Weg zum Ziel: Unsere nicht ganz glatte Anreise zur TV-Sendung

Am 2. März 2017 stiegen wir nach einem ausgiebigen Frühstück in unserem Klassenraum mit unseren Klassenlehrern Katharina Laversanne und Nikolai Redlich mittags in den Bus, der uns nach Köln bringen sollte. Doch die Busfahrt zog sich länger hin als geplant: Zuerst standen wir im Stau. Dann fuhr ein Auto gegen unseren Bus – wobei zum Glück nur der Bus leicht verletzt wurde. Das Ärgerliche: Die Unfallstelle lag nur zwei Minuten von der Jugendherberge entfernt, die unser Ziel für die Nacht war. Doch wir warteten zwei Stunden auf die Kölner Polizei. Wir vertrieben uns die Wartezeit im Bus mit Musik, Gesang und Tanz. Als wir anschließend wegen eines parkenden Autos fast in einer Einbahnstraße feststeckten, blieb dem Busfahrer nur eins: rückwärts rauszufahren. Wir entfernten uns damit zwei Kilometer von der Jugendherberge, die wir dann zu Fuß zurücklaufen mussten. Die Nacht war daher kurz und die ungewohnten Betten ließen viele von uns kaum schlafen.

Sieg oder Niederlage – das ist hier die Quizfrage: Unser Drehtag

Am nächsten Morgen machten wir uns hochmotiviert auf den Weg zu den Studios in Hürth, der auch länger war, als gedacht. Endlich angekommen, wies uns eine nette Fernseh-Crew ein. Wir warteten in einem großen Raum und zugegeben: Wir zitterten vor Aufregung. Dann ging es los. Das Studio, das wir endlich betreten durften, kannten wir alle aus dem TV. In Wirklichkeit kam es uns sehr viel kleiner vor. Malte, der Moderator, war sehr nett. Wir trugen unsere pinkfarbenen HLG-Shirts, die wir eigens für die Sendung designt hatten, und spielten die Show. Unsere 1.-Reihe-Kids Lonneke L. und Tom B. haben so gut wie alles richtig geraten oder gewusst. Schaut ab 8. Mai doch mal beim KiKA vorbei, wer weiß, vielleicht sind wir ja die beste Klasse Deutschlands!

Sara K.-C., 6b

diese Seite ausdrucken
  • Lehrermannschaft feiert Sieg des Brigitte-Cornelius-Pokals 2018

    Lehrermannschaft feiert Sieg des Brigitte-Cornelius-Pokals 2018

    Zum neunten Mal spielten Schüler/innen und Lehrer/innen den Brigitte-Cornelius-Pokal im Fußball aus – und zum fünften Mal konnte die Lehrermannschaft das Match für sich entscheiden. Die Stimmung war aber auf…

    weiterlesen
  • Abitur 2018

    Abitur 2018

    Wir gratulieren allen unseren diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten, die am 22. Juni 2018 in der Uni Hamburg ihr ‚Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife‘ erhalten haben und wünschen ihnen alles Gute für…

    weiterlesen
  • Erfolg beim Märchenwettbewerb

    Erfolg beim Märchenwettbewerb

    Zum zweiten Mal nahm Emilia Jakel aus der 6b am Hamburger Märchenwettbewerb teil und verfasste dieses Mal ein schönes Indianermärchen, mit dem sie den 5. Platz errang. Die Freude war…

    weiterlesen