Kunst / Musik / Theater

„Die Kolonie“ – Fortsetzung der Kooperation zwischen HLG und Kampnagel im Rahmen von TUSCH

„Die Kolonie“ heißt das aktuelle fächerübergreifendes Projekt von HLG und Kampnagel mit 170 SchülerInnen, ihren LehrerInnen und der Künstlergruppe „Kommando Himmelfahrt“.

kampnagel20163Diese Klassen bzw. Kurse sind dieses Mal beteiligt:

  • Biologie 7a (Frau Hermann)
  • Deutsch/Religion 7b (Frau Schenk)
  • Kunst/WPB 8 (Frau Heimbüchel)
  • NWP/9. Klassen (Herr Braskamp)
  • Englisch/Sport 9b (Herr Herold)
  • Band 8-10 (Herr Thiele)
  • Sport/Tanz S2 (Frau Hoffmann)

„Kommando Himmelfahrt“ besteht aus dem Komponisten Jan Dvorak, dem Regisseur Thomas Fiedler und der Dramaturgin Julia Warnemünde. In großformatigem Popmusiktheater verbindet die Gruppe Musiktheater, Performance und Konzert zu innovativen Theaterkompositionen. Inhaltlich beschäftigt sich Kommando Himmelfahrt mit Zukunftsvisionen und Mythen. Aktuell zeigt das Künstlerkollektiv auf Kampnagel erstmalig eine begehbare Installation, die Ende April/Anfang Mai zu sehen ist.

Zu Beginn des ersten Projekttages am 17.2.16 in K2 stellte Thomas Fiedler den 170 SchülerInnen und den KollegInnen anhand von Videos die Arbeitsweise der Gruppe „Kommando Himmelfahrt“ und die Idee des Projekts vor:

kampnagel20164Drei Jahre nach einem Tsunami, der die Welt vernichtete, finden sich 170 junge Menschen (die LehrerInnen hatten es leider nicht geschafft) auf einer Insel, der Kolonie, wieder. Welche Bedingungen finden die Insulaner vor, wie sollen sie sich versorgen, welche Gesellschaftsordnung entwickeln sie, gibt es eine neue Religion, Verkehrsmittel, Forschung, Bildung…?

Anschliessend ging es nach einem Massen-Warm-Up und „Gruppen-Stills“ zu Katastrophen-Musik weiter mit der Open-Space-Konferenz.

Jede/r SchülerIn, der einen Vorschlag machen wollte, ging ans Mikrophon, das in der Mitte von K2 auf Redner wartete. Am Ende schälten sich sechs zentrale Themen heraus, zu denen die teilnehmenden Klassen/Kurse in 10 Wochen Situationen, Experimente und Rituale der zukünftigen Kolonie entwickeln werden.

kampnagel20161Die Ergebnisse werden in einem Dokumentar-Stummfilm von 24 Minuten Dauer festgehalten, der einen Tag im Leben der Kolonie festhält. Wieder auf Kampnagel wird also ein großer Kreis mit einem Durchmesser von 12 m unterteilt in sechs Segmente, in der Mitte des Kreises steht eine Kamera, die sich um sich selbst dreht. In jedem Segment verweilt sie für eine Minute, eine Minute filmen entspricht einer Zeitstunde in der Kolonie. Wenn die Kamera sich viermal um 360 ° gedreht hat, hat sie 24 Minuten = 24 Stunden im Leben der Kolonie erfasst.

Während die Kamera filmt, können „in ihrem Rücken“ Umbauten vorgenommen werden, dies geschieht in Echtzeit. Es gibt keinen Film-Schnitt, der beste Take wird genommen.

Die Proben – und Drehtage sind am 9. und 10. Mai, wir sind sehr gespannt!

Für das „Bühnenbild“ stehen Materialien wie Kartons, Dachlatten, Rohre, Rettungsdecken, Luftpolsterfolie etc. bereit, die in einem Container gelagert sind.

Die LehrerInnen hatten sich kurz nach dem ersten Probetag zu einem Seminar mit den Künstlern getroffen, es folgten weitere Treffen in Mittagspausen, Thomas Fiedler besuchte außerdem jeden der teilnehmenden Kurse.

Nach dem Dreh wird noch die Filmmusik und der Song für Vor- und Nachspann der Band 8-10 zusammen mit dem Videokünstler Carl Hoffmann von ’niedervolthoudini‘ unterlegt sowie Texte eingesprochen, die Hintergrundinfos zu den Situationen liefern.

In einem Casting vorher werden die Sprecher ausgewählt.

kampnagel20162Die Premiere findet am Do, 2.6.16 in der Aula des HLG statt. Geplant ist, dass ab 13:05 Uhr alle Jahrgänge der Schule den Film im Rahmen einer großen Film-Gala (Live-Band, roter Teppich, Moderator…) nacheinander sehen, abends (vermutlich 19:00 Uhr) findet eine Vorstellung für die Eltern und andere Interessierte statt.

B.Thiele


 

TONALI am Helene Lange Gymnasium

Workshop für alle Schülermanager der 12 Patenschulen und dem TONALI Team am 3. März 2016 in der Aula des HLG.

12 Schulen. 12 Schülergruppen. 12 Künstler. TONALI.

Ein Kulturprojekt, um Jugendliche für Klassikmusik zu begeistern.

Jedes Jahr gibt es einen TONALI-Contest, an dem 12 hochbegabte, junge Künstler gegeneinander antreten. Jeder einzelne bekommt eine Partnerschule zugeteilt, aus der eine Gruppe von Schüler/innen sich um die Konzertplanung, das Marketing und vieles mehr für den zugeteilten Künstler kümmert. Dabei geht es um drei Konzerte: ein Konzert in der eigenen Schule, ein Konzert in der Laeiszhalle und ein Konzert im eigenen Stadtviertel unter dem Motto „Klassik in deinem Kiez“.

tonaliDieses Jahr nimmt auch unsere Schule an TONALI teil und sechs Schülerinnen aus den zehnten Klassen – Mariam Kabil (10d), Melisa Karagül (10d), Leah Glas (10b), Lili Kur (10b), Lea Heinz (10a) und Carlotta Musiol (10a) – managen die uns zugeteilte Künstlerin Nina Gurol (s. linkes Bild).

Seit sie 6 Jahre alt ist spielt Nina Gurol Klavier und hat seitdem schon an vielen nationalen und internationalen Wettbewerben sehr erfolgreich teilgenommen. Mit 8 Jahren gab sie ihr erstes Konzert und hat seitdem auch international viele Konzerte gegeben, wie z.B. in Österreich, Italien oder New York.

Am 28. April 2016 wird Nina Gurol zu uns ans Helene Lange Gymnasium kommen und für die Schülerinnen und Schüler ein Konzert geben. Zudem wird am 16. Juli 2016 in der Laeiszhalle das TONALI Finale stattfinden, bei dem die drei besten Künstler des diesjährigen Contests auftreten werden. Dafür könnt ihr bei uns an der Schule preiswerte Karten kaufen. Kommt einfach zu dem Konzert am 28. April in unserer Schule, lasst euch begeistern und kauft euch Tickets für das Finale! Wir sehen uns am 28. April!

Eure Schülermanager des HLGs


 

Kooperation mit Kampnagel

In diesem und im nächsten Schuljahr (2014/15 und 2015/16) kooperiert das HLG mit Kampnagel Internationale Kulturfabrik im Rahmen einer TUSCH-Partnerschaft (TUSCH = Theater und Schule)! Die Kooperation ermöglicht es unseren SchülerInnen im Unterricht mit Künstlern zusammen zu arbeiten, die über Kampnagel vermittelt werden. Außerdem können sie zeitgemäße, interdisziplinäre künstlerische Projekte dort mit ihren Klassen und LehrerInnen zu ermäßigten Preisen anschauen und diskutieren.

Besonders Interessierte können am Schüler-Club [K]ommunicators (siehe: http://kampnagel.de/de/programm/schler-club-kommunicators/) teilnehmen.

Herr Thiele bietet in unregelmäßigen Abständen Veranstaltungsbesuche auf Kampnagel an, zu denen neben SchülerInnen und LehrerInnen und auch Eltern herzlich eingeladen sind, mitzukommen. (Kampnagel ist übrigens vom HLG aus mit dem HVV in einer halben Stunde zu erreichen!)

An dem ersten von insgesamt zwei Projekten mit „Kampnagel-Künstlern“ sind ca. 170 HLG-SchülerInnen aus sieben Kursen beteiligt. Das Projekt heißt „Hambutopia“ und hat Anfang Mai Premiere.

Anna Teuwen, Dramaturgin auf Kampnagel und Ansprechpartnerin für die Kooperation  beschreibt  das Projekt so:

„…»Hambutopia« von der Hamburger Künstlerin Anja Winterhalter und dem Musiker Gregory Buettner ist ein intermediales, fächer- und klassenübergreifendes Performance- und Musikprojekt. »Hambutopia« setzt sich mit dem Stadtraum als utopischer Landschaft auseinander und untersucht, wie öffentlicher Raum neu und anders gedacht werden kann. Über die Arbeit an »Hambutopia« soll ein Bewusstsein dafür entstehen, dass der öffentliche Raum Handlungs- und Gestaltungsort aller dort lebenden Menschen sein kann und sollte und möchte mit künstlerischen Strategien den Jugendlichen neue Handlungsräume für Teilhabe und Gestaltung zugänglich machen. Im Rahmen von »Hambutopia« soll ein 45minütiger Audiowalk in der Nachbarschaft des HLG entstehen, mit verschiedenen Stationen an spezifischen (utopischen) Orten. Einmalig ist eine Live-Premiere geplant, zu der auch szenische Interventionen gehören werden. Später steht der Audiowalk als mp3 Datei  zusammen mit einer Hambutopia-Karte auf der Homepage des HLG allen Interessierten zur Verfügung.“

Anja Winterhalter ist freischaffende Performancekünstlerin und Tanzdramaturgin in Hamburg. Gregory Büttner arbeitet als Musiker und Künstler ebenfalls in Hamburg, sein Schwerpunkt liegt im Bereich Klangkunst und Elektroakustische Komposition.

Mitte Januar hat bereits ein Einführungs-Seminar mit Anja Winterhalter für die beteiligten LehrerInnen statt gefunden und dieses Team auf einen guten Weg gebracht.

Die Auftaktveranstaltung für das Projekt mit allen beteiligten SchülerInnen und LehrerInnen und den beiden Künstlern ist am ersten Tag nach den Frühjahrsferien. Dann wird sieben Wochen intensiv an der Herstellung des Audiowalks gearbeitet, in der 8. Woche (Anfang Mai) findet die Premiere statt.

Diese Kurse bzw. Klassen sind beteiligt:

Deutsch/ 6c (Frau Tobias)
Deutsch + PGW/ 9b (Frau Stremmel)
Englisch/ 7b (Herr Weber)
Geographie/ 4. Semester (Frau Wohlgemuth)
Kunst WPB I / 10. Klasse (Frau Cl. Hoffmann)
Musik WPB I/ 9. Klasse (Herr Thiele)
Theater WPB I / 8. Klasse (Herr Herold)

Das zweite Projekt für das nächste Schuljahr befindet schon sich in der Planung, besonders Interessierte können dazu gerne Herrn Thiele befragen.

Was passierte bisher?

Zum Auftakt der Kooperation im September 2014 waren ca. 30 KollegInnen und Eltern zur Spielplan-Eröffnung auf Kampnagel und genossen das Tanzstück „Nach einer wahren Begebenheit“ des Choreographen und Bildenden Künstlers Christian Rizzo.

Im November 2014 besuchten drei Klassen/Kurse des HLG mit ihrem Theaterlehrer Herrn Herold den Kongress „Masters of the Universe“auf Kampnagel, der IB Kurs sogar einen ganzen Tag. Eine der Leitfragen lautete:

„Wie funktioniert eine »kulturelle Bildung«, die die nächste Generation dazu ermuntert, mit kritischem Blick Theater zu gucken, mit neuen künstlerisch Strategien Theater zu machen und den Kulturbegriff samt seinem sozialen Kontext immer wieder zu hinterfragen?“

Im Dezember sah eine Gruppe von LehrerInnen das musiktheatralische Werk „Die Speisung der 5000“ des Künstler-Teams „Kommando Himmelfahrt“, im Januar 2015 schaute sich eine 10. Klasse mit Frau Frühling das prämierte Jugend-Stück „Animal Farm“ von „Showcase Beat Le Mot“ an.

Hintergrund-Informationen

Seit vielen Jahren finden am HLG fächerübergreifende Projekte mit den Fächern Kunst, Theater, Band und Chor und gelegentlich Tanz und Kreatives Schreiben überwiegend mit SchülerInnen aus den 9. und 10. Klassen statt. Fast alle Projekte mit z.T. über 100 SchülerInnen stellten Höhepunkte im schulischen Leben dar, vor 5 Jahren war das Projekt „There’s a place for us“ erster Preisträger im Bundeswettbewerb „Kinder zum Olymp“.

Mit dem neuen Projekt „Hambutopia“ wird die fächerübergreifende Idee erheblich erweitert, neben den typischen künstlerischen Fächern Kunst, Musik und Theater nehmen nun mit Deutsch und Englisch sowie PGW und Geographie auch sprachlich-literarische bzw. gesellschaftswissenschaftliche Fächer teil. Man darf also über das Ergebnis sehr gespannt sein!

TUSCH ist ein Programm der Schulbehörde, dessen Partner in diesem Kontext die BürgerStiftung Hamburg ist. Die Stiftung Mercator und die Hamburger Kulturbehörde fördern die Partnerschaften zwischen den 16 Schulen und Theatern. Das spartenübergreifende Konzept aus Theater, Tanz, Performance, Musik und bildender Kunst von Kampnagel bietet in Hinblick auf die Tradition der fächerübergreifenden Projekte am HLG viele fantastische Anknüpfungspunkte, die unseren SchülerInnen intensive Begegnungen mit kulturellen Ausdrucksformen ermöglichen.

Links für Neugierige:

http://www.tusch-hamburg.de/TUSCH/index.php/tusch-portraet

http://www.tusch-hamburg.de/TUSCH/index.php/partnerschaften/kampnagel-hamburg

http://www.kampnagel.de/de/home/

Ansprechpartner:

Bernd Thiele,  bernd.thiele@hlg-hamburg.de

diese Seite ausdrucken

Weitere Themen in: Kunst / Musik / Theater

  • ‚Die Kolonie’/TUSCH

    ‚Die Kolonie’/TUSCH

    Am Mittag des 2. Juni 2016 sah die ganze Schule den Film „Die Kolonie“ in der Aula des HLG. Abends fand die öffentliche Premiere mit Live-Musik von der Band 8…

    weiterlesen
  • TONALI

    TONALI

    TONALI am Helene Lange Gymnasium Workshop für alle Schülermanager der 12 Patenschulen und dem TONALI Team am 3. März 2016 in der Aula des HLG. 12 Schulen. 12 Schülergruppen. 12…

    weiterlesen
  • Hambutopia / TUSCH

    Hambutopia / TUSCH

    Weitere Informationen und Hintergründe sind im Premierenhft zu finden: Hambutopia_Begleitheft Mit diesem Link gelangt man zum Dokumentarfilm über „Hambutopia“: http://www.hlg-hamburg.de/2015/07/hambutopia-der-film/ Jetzt liegt auch die englische Übersetzung des Audio-Walks der Klasse…

    weiterlesen

Weitere Themen

Kategorien

  • Student/in gesucht

    Student/in gesucht

    Für das Ganztagsangebot des Helene Lange Gymnasiums suchen wir auf Honorarbasis eine Studentin oder einen Studenten der pädagogischen Fächer, die/derim kommenden Schuljahr an einem oder mehreren Tagen eine Gruppe von…

    weiterlesen
  • Sportfest 2016

    Sportfest 2016

    Dieses Jahr fand das Sportfest bei optimalem Wetter statt. Es gab wieder viele verschiedene Wettbewerbskategorien, in denen die Klassen 5 bis 8 dieses Jahr gegeneinander antraten: Atomball, Fußball, Brennball, Basketball…

    weiterlesen
  • World Challenge Team beendet Malawi Expedition

    World Challenge Team beendet Malawi Expedition

    Am 12. August kam das World Challenge Team nach einer erlebnisreichen, beeindruckenden und bewegenden Expedition wieder sicher und wohlbehalten in Hamburg an. Das Team finanzierte und legte Hand an bei…

    weiterlesen