Sommerkonzert im HLG

Das alljährliche Sommerkonzert des Helene-Lange-Gymnasiums ist ein Event mit vielen neuen Impressionen. Jedes Jahr auf’s Neue verblüfft es mit neuen, jungen Talenten. Alle Chöre, Orchester und Bands des HLGs treten auf. Das Konzert ist in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Konzert um 16 Uhr spielt die Unterstufe und Mittelstufe, im zweiten Konzert spielt außerdem die Oberstufe. Der folgende Text bezieht sich ausschließlich auf das zweite Konzert.

Das Konzert am 27. Mai 2019 startet mit einem Pop-Song von Maroon 5, „Girls like you“. Mit einem starken Gesang und einer Begleitung von Gitarre und Rasseln begeisterte die Unterstufenband das Publikum, welches aus Angehörigen der Schülerinnen und Schüler und einigen Lehrerinnen und Lehrern bestand. Auch der zweite Song war ein Pop-Song; „Hot2Touch“, welcher trotz einiger schiefer Töne sehr überzeugend rübergebracht wurde. Als nächstes folgte das Unterstufenorchester, dirigiert von Herrn Darmstadt. Mit sieben Violinen performten die jungen Schüler mit einem Stück von Offenbach und einem von D&K Blackwell fast perfekt, nur hier und da etwas disharmonisch. Ein Highlight des Sommerkonzerts war der Mittel- und Oberstufenchor. Er startete mit einem Lied von Lady Gaga, „Shallow“, welches durch die Zusammenarbeit von Mittel- und Oberstufe einen ganz besonderen Touch bekam. Als nächstes überzeugte der Chor mit einem ABBA- Klassiker und einer einladenden Geste bei der letzten Zeile des Songs „Super Trouper“: „Somewhere in the crowd there’s you!“ Das letzte Stück des Chors, „All of me“, berührte sehr durch seine Emotionalität. Frau Michel dirigierte den Chor. Nach dem Auftritt des Chors ging es nicht weniger überzeugend weiter mit dem Auftritt der Mittelstufenband. In drei Songs, von dem einer eine eigene Komposition war, schuf sie durch eine große Vielfalt von modernem Rap bis zu energischem Gesang in verschiedenen Tonlagen eine tolle Atmosphäre. Gerade beim letzten Song, „September“, merkte man am tobenden Applaus die Euphorie des Publikums. Nach der Band folgte das Orchester der Klassen 7-12 , welches trotz der kleinen Anzahl von fünf Mitgliedern einen tollen Auftritt ablieferte. Das Orchester spiegelte mit einem slawischen Stück die Internationalität unserer Schule wieder. Das zweite Stück des Orchesters wirkte sehr mystisch und interessant. Der letzte Beitrag zum Konzert kam von der Oberstufenband, welche mit drei Stücken einen genialen Abschluss bildete. Gemeinsam mit dem Orchester performten sie das Stück „Inner Babylon“ und als großes Finale diente der Song „Proud Mary“ – mit herausstechendem Gesang ein Highlight des Konzertes.

Wie jedes Jahr haben die verschiedenen Chöre, Orchester und Bands auch dieses Jahr wieder bewiesen, dass es sich lohnt, zum Sommerkonzert zu kommen. Mit vielen Highlights war es ein schönes Event, welches gerade vor den langen Sommerferien nochmal alle Schülerinnen und Schüler zusammenbrachte.

Carla Conradi, 9b

diese Seite ausdrucken