Klimanotstand in Hamburg? Böllerverbot? Nennung der Nationalität bei Straftaten?

Zu diesen Themenbereichen wurde beim Regionalfinale im Wettbewerb „Jugend debattiert“ am Gymnasium Eppendorf debattiert. Bei gewohnt starker Konkurrenz von Kaifu, Johanneum, Wilhelm-Gymnasium, Sophie-Barat-Schule, Gymnasium Hamm und Gymnasium Eppendorf erreichten Charlotte (9c) und Cathleen (S4) jeweils den ersten Platz ihrer Altersgruppe! Herzlichen Glückwunsch!

Jörn Serbser

diese Seite ausdrucken
  • Das HLG macht mit bei „Stadtradeln“!

    Das HLG macht mit bei „Stadtradeln“!

    Bei dieser Aktion geht es darum, dass für einen Zeitraum von drei Wochen (3.9.-23.9.2020) die mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer gesammelt werden, um etwas für den Klimaschutz zu tun und…

    weiterlesen
  • UNESCO-Ausblick

    UNESCO-Ausblick

    Zahlreiche Aktivitäten konnten und können leider auf Grund der noch immer aktuellen Einschränkungen nicht durchgeführt werden: – der schulweite Projekttag aller deutschen UNESCO-Projektschulen unter dem Motto „DemokratICH – Demokratie in…

    weiterlesen
  • Briefe retten Leben – Briefe für die Menschenrechte

    Briefe retten Leben – Briefe für die Menschenrechte

    Etwa 200 Briefe mit Unterschriften konnten wir Ende Dezember an das Amnesty International-Büro in Berlin schicken. Jedes Jahr werden weltweit Einzelfälle von Menschen aufgegriffen, deren Grundrechte verletzt werden. Darunter ist…

    weiterlesen