Gallery Walk

Mit der Methode des Gallery Walks lassen sich unterschiedliche Aspekte eines Oberthemas zeitgleich erarbeiten; in diesem Fall der Oberbegriff „Life in the Middle Ages“ thematisch aufgeteilt (village, town, the plague, the Hanse, monastery, Jews in the Middle Ages). Es wurden Poster zu den Einzelthemen erstellt, die einen Überblick im Sinne eines Museumsausstellungsstücks geben sollen. Die Poster sind selbsterklärend. Die Schülerinnen und Schüler gehen wie in einem Museum herum und informieren sich anhand der Poster und bewerten anhand von Feedback-Bögen die Arbeiten. Die Methode fördert das selbständige Arbeiten, das Einüben von Präsentationen und Teamwork.
Frauke Vieregge
diese Seite ausdrucken
  • Die Bürgerschaftswahl einfach erklärt

    Die Bürgerschaftswahl einfach erklärt

    Die Idee, die Leitfrage, das Storyboard, das Drehbuch, der Dreh, der Schnitt, das Produzieren: Alles nahmen die Schülerinnen und Schüler aus der 9a im PGW-Unterricht von Herrn Lohmann selbst in…

    weiterlesen
  • Mit LEGO meine Zukunft bauen?

    Mit LEGO meine Zukunft bauen?

    Diese Frage stellten zunächst viele Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d irritiert, nachdem ihr PGW-Lehrer ihnen angekündigt hatte, dass es zum Abschluss der Berufsorientierungs-Einheit Anfang der 9. Klasse einen LEGO-Workshop…

    weiterlesen
  • Schüler entdecken waffenfähiges Uran

    Schüler entdecken waffenfähiges Uran

    Der Fluggast mit der großen Reisetasche wirkte nervös, als er sich der Sicherheitskontrolle näherte. Rudi, Schüler in der 12. Klasse am Eimsbütteler Modell, hatte dieses aufmerksam beobachtet und ging beherzt…

    weiterlesen