Gallery Walk

Mit der Methode des Gallery Walks lassen sich unterschiedliche Aspekte eines Oberthemas zeitgleich erarbeiten; in diesem Fall der Oberbegriff „Life in the Middle Ages“ thematisch aufgeteilt (village, town, the plague, the Hanse, monastery, Jews in the Middle Ages). Es wurden Poster zu den Einzelthemen erstellt, die einen Überblick im Sinne eines Museumsausstellungsstücks geben sollen. Die Poster sind selbsterklärend. Die Schülerinnen und Schüler gehen wie in einem Museum herum und informieren sich anhand der Poster und bewerten anhand von Feedback-Bögen die Arbeiten. Die Methode fördert das selbständige Arbeiten, das Einüben von Präsentationen und Teamwork.
Frauke Vieregge
diese Seite ausdrucken
  • Was war die DDR? Wie war die DDR?

    Was war die DDR? Wie war die DDR?

    Endlich konnte der DDR-Zeitzeugentag wieder mit voller Besetzung aller 10. Klassen stattfinden, so dass er für alle Schülerinnen und Schüler eine wertvolle Ergänzung zum Geschichtsunterricht in Jahrgang 10 war.

    weiterlesen
  • Was war die DDR?

    Was war die DDR?

    Es verspricht ein interessanter Abend zu werden: Im Rahmen des diesjährigen DDR-Zeitzeugentages wird Herr Dr. Großbölting einen Vortrag mit dem Titel „Was ist die DDR?“ halten.

    weiterlesen
  • Wettbewerbserfolg – ‚Politik brandaktuell‘

    Wettbewerbserfolg – ‚Politik brandaktuell‘

    Mit einer illustrierten Wandzeitung über die Situation in ‚Afghanistan‘ haben Lea, Nora und Hannah aus dem S3 erfolgreich beim Wettbewerb für politische Bildung teilgenommen.

    weiterlesen