60. Matheolympiade

Wie in jedem Jahr findet auch in diesem Schuljahr wieder die Matheolympiade statt. Das ist für alle Schülerinnen und Schüler, die Mathe gerne mögen, ein großes Highlight. Die zu lösenden Aufgaben sind Textaufgaben, bei denen der Lösungsweg mit Begründung mindestens so wichtig wie das richtige Ergebnis ist. Man kann also auch Punkte erzielen, wenn man einen guten Gedanken hatte, aber trotzdem nicht auf das richtige Ergebnis gekommen ist. Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall!

Nach der ersten Runde, die man zu Hause bearbeitet, folgt die zweite Runde, die über mehrere Stunden in der Schule geschrieben wird.

Es ist eine große Freude, wenn man auch diese Runde erfolgreich meistert, denn dann darf man in die dritte Runde, die Landesrunde, weiterziehen. Das haben in diesem Jahr vier Schülerinnen und Schüler des HLGs geschafft: David Shi (Klasse 5), Elisa Reski (Klasse 6), Akari Onda (Klasse 6) und Jonathan Verbeet (Klasse 6). Normalerweise wird diese dritte Runde Ende Februar im Landesinstitut als wiederum mehrstündige Arbeit geschrieben. Bisher ist es auch noch so geplant, doch wer weiß, ob Corona das zulässt.

Jonathan Verbeet, 6e

 

 

 

diese Seite ausdrucken