International Baccalaureate

Gillmeister

Andrea Gillmeister
IB-Koordination

andrea.gillmeister@hlg.hamburg.de


Am 24.1.2017 (13.05 bis 14.40 Uhr) findet am EM der Profilschnuppertag für unsere 10.Klässler statt. Hier können auch externe Schüler/innen vorbeischauen und den momentanen IB Schüler/innen Fragen stellen bzw. sich mit den Lehrkräften unterhalten.

Alle Bewerbungen für das Schuljahr 2017/18 sollten bis Ende Februar bei der IB Koordination eingereicht werden.


The International Baccalaureate at Helene Lange Gymnasium Information in English

Please take notice: we are not a private or fee-paying school, we can only accommodate students who are eligible to study at a German state school and who are native or near-native German speakers. We also cannot act as an examination centre for IB retakes or individual subjects.


ib logo hlg

 

Seit August 2003 bietet das Helene Lange Gymnasium als erste staatliche Schule in Hamburg (und als dritte in Deutschland) den international anerkannten Schulabschluss »International Baccalaureate« zusätzlich zum Abitur an.

 

 

  1. Was ist das International Baccalaureate?

In enger Zusammenarbeit mit der UNESCO wurde 1969 das International Baccalaureate (IB) als Schulabschlussexamen entwickelt, das unter exakt gleichen Bedingungen in allen Ländern der Welt abgelegt und weltweit als Hochschulzugang anerkannt wird. Zurzeit führen ca. 3875 IB-Schulen in 147 Ländern jährlich mehr als 1 Million Schülerinnen und Schüler zum »Diploma of the International Baccalaureate«, wobei diese Zahlen wegen der großen Nachfrage stetig anwachsen.

Das International Baccalaureate (IB) ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Schweiz. Das IB ist also kein Schulträger, sondern eine Dachorganisation, die Schulen nach Überprüfung gewisser Voraussetzungen in das IB Programm aufnimmt. Zu den weiteren Aufgaben des IB gehören u.a. die Entwicklung der Lehrpläne und Prüfungsaufgaben sowie die Lehrerfortbildung.

  1. Voraussetzungen und Vorteile

Um das IB ablegen zu können, muss jede Schülerin/jeder Schüler innerhalb von zwei Jahren insgesamt sechs Fächer durchgängig belegen. Jedes Fach kann auf grundlegendem oder erhöhten Niveau gewählt werden, wobei insgesamt drei Fächer auf erhöhtem (Higher Level) und drei auf grundlegendem Niveau (Standard Level) gewählt werden müssen. In allen Fächern wird eine Abschlussprüfung abgelegt. Weiterhin muss eine Facharbeit angefertigt sowie das „Creativity, activity, service“-Programm im Umfang von mindestens 150 Stunden nachgewiesen werden.

a) Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für das IB Diplom Programm sind am Helene Lange Gymnasium wegen des bilingualen Profils unserer Schule besonders günstig.

So bereitet der um je eine Wochenstunden verstärkte Englischunterricht in den Klassen 5 bis 10 alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I auf die erhöhten sprachlichen Anforderungen des IB Programms vor. Zudem werden die Schülerinnen und Schüler bereits ab Klasse 7 im Sachfachunterricht auf Englisch in den Fächern Geschichte, Erdkunde, Darstellendes Spiel, Bildende Kunst und Biologie geschult. Sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrkräfte sind ausgesprochen gut auf die Durchführung des IB Studienganges vorbereitet. Somit entwickelt das HLG sein bilinguales Profil konsequent auch in der Oberstufe mit einem anspruchsvollen zusätzlichen Abschluss weiter. Unseren Schülerinnen und Schülern wird damit eine weitere Möglichkeit gegeben, den Gebrauch der englischen Sprache auf hohem Niveau zu perfektionieren.

Nicht zuletzt verfolgt das HLG als UNESCO-Projektschule Zielsetzungen, die mit denen des IB übereinstimmen – etwa die Förderung der Völkerverständigung und Toleranz nach dem Motto »think global, act local«.

b) Vorteile und Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler

Eine Teilnahme am IB-Programm bietet den Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl konkreter Vorteile und Möglichkeiten. Sie erlangen eine „near native speaker competence“ im Gebrauch der englischen Sprache, schließen neben dem Abitur mit einem international sehr geschätzten Diplom ab, das ihnen ein Studium im Ausland erleichtert, haben Wettbewerbsvorteile in Deutschland, weil sie über eine hochwertige Zusatzqualifikation verfügen, haben sich als motiviert, leistungsbereit und leistungsstark erwiesen und ihre Kompetenzen in den Bereichen soziales und selbständiges Lernen unter Beweis gestellt. Auch das Absolvieren der „Creativity, activity, service“-Stunden hilft, ein über die Schule hinausgehendes Engagement zu zeigen.

c) Fächer und Kursangebot

Da das IB am HLG ein zusätzliches Angebot für Schülerinnen und Schüler ist, müssen Interessierte auch weiterhin das deutsche Abitur ablegen. Das hat zur Folge, dass es keine Kurswahlmöglichkeiten gibt, denn es können nur IB-Fächer mit „deutschen“ Fächern für beide Abschlüsse kombiniert werden, wenn beide Lehrpläne – die des IB und die Hamburger Rahmenpläne – dies zulassen. Deshalb können zur Zeit nur folgende Kurse im Profil „International Baccalaureate“ belegt werden:

  • Geschichte als Profil gebendes Fach auf erhöhtem Niveau
  • Biologie als Profil begleitendes Fach auf grundlegendem Niveau
  • Theory of Knowledge als Profil begleitendes Fach
  • Deutsch und Englisch auf erhöhtem Niveau
  • Mathematik auf grundlegendem Niveau
  • Theater oder Film
  • Sport
  • 2 Wochenstunden aus dem Wahlpflichtbereich

 

d) Bewerbung

Auch für Schülerinnen und Schüler außerhalb des HLG ist das IB Programm inzwischen sehr attraktiv geworden, so dass wir immer mehr Bewerbungen als Plätze haben. Deshalb haben wir Bewerbungsverfahren eingeführt. Neben den Zeugnisnoten aus den Jahrgängen 9 und 10 (erstes Halbjahr) werden das Arbeits- und Sozialverhalten, Gutachten von Fachlehrerinnen oder Fachlehrern sowie nachgewiesene außerunterrichtliche Aktivitäten bei der Bewerbung berücksichtigt. Nähere Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erteilt gern die IB Koordinatorin.  Für Schüler und Schülerinnen, die von Auslandsschulen in die Oberstufe am Helene Lange Gymnasium wechseln wollen, sollten dabei unbdingt geklärt werden, ob die Versetzungsbedingungen in diese erfüllte werden können. Dies sollte mit dem Schulinformationszentrum (SIZ) vor einer Bewerbung besprochen werden. Für Schüler oder Schülerinnen, die nur das IB absolvieren wollen ist das IB Profil des HLGs nicht geeignet. Voraussetzungen für das Abitur inklusive deutscher Sprachkenntnisse müssen erfüllt sein.

Hier die aktuellen Informationen zur Bewerbung zum Herunterladen:

Kriterien und Termine zur Aufnahme in das IB 2017

e) Kosten

Für das HLG erfordert die Teilnahme am IB Programm die Zahlung eines jährlichen Mitgliedsbeitrages von etwa 8.500 € an die International Baccalaureate Organisation. Auch für die regelmäßige Anschaffung der Unterrichtsmaterialien und Prüfungsunterlagen sowie für die Weiterentwicklung der IB-Curricula und die Lehrerfortbildung müssen Mittel bereitgestellt werden. Ein Großteil dieser Kosten wird zum einen von der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung und zum anderen von dem von Eltern und Lehrern gegründeten »Verein zur Förderung des International Baccalaureate am HLG e. V.“ getragen. Die IB Schülerinnen und Schüler müssen lediglich die einmalige Prüfungsgebühr von ca. 600 € bezahlen. Sollte ihnen das nicht möglich sein, können sie einen Antrag zur Übernahme der Kosten beim IB-Förderverein stellen. Des Weiteren fallen „personale“ Kosten für die Ausstattung mit Lehrerstunden sowie die Koordination und Organisation des IB Programms an, die das HLG allein mit Bordmitteln abdecken muss.


 

Kontaktadressen, Links und weitere Informationen

diese Seite ausdrucken

Weitere Themen

Kategorien