Lake Park High School, Chicago, USA

Lake Park High School – Unsere Partnerschule in Chicago

Seit 1996 ist der Austausch mit der Lake Park High School in Roselle, einem Vorort von Chicago, fester Bestandteil unseres Austauschprogramms.

Alle zwei Jahre fahren Schüler/innen der 10. Klassen für drei Wochen in die Metropole am Lake Michigan. Im Mittelpunkt stehen dabei der Kontakt zu unseren Gastgebern und der damit verbundene kulturelle Dialog. Das Leben in einer amerikanischen Familie, der Alltag an der Schule sowie das abwechslungsreiche Besuchs- und Ausflugsprogramm vermitteln uns jedes Mal wieder einen wirklich bemerkenswerten Eindruck vom „American way of life“.


Gegenbesuch der Amerikaner aus Chicago

In den letzten drei Wochen vor den Sommerferien waren die Amerikaner bei uns in Hamburg zu Besuch, nachdem wir letztes Jahr im Oktober in Chicago waren. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit konnten die amerikanischen Schüler das ganz andere Leben in Hamburg bzw. Deutschland genießen, insbesondere die „kurzen Wege“ zu Fuß oder per U-Bahn.

mit dem gegenbesuch aus chicago auf dem isebek

Neben Exkursionen nach Lübeck und Berlin haben wir gemeinsam natürlich auch ein umfangreiches Programm in der „schönsten Stadt der Welt“ durchgeführt. Abgesehen von mehreren obligatorischen Stadtrundfahrten war eines der Highlights der Besuch in der Bucerius Law School, wo wir alle einen Vortrag des amerikanischen Botschafters hörten. Das meist sehr schöne und vor allem warme Wetter haben wir natürlich genossen. Auch die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel wurde für die Amerikaner schnell zur Gewohnheit. Als die Zeit vorüber war, kam dann schon der Abschied am Flughafen – dank sozialer Netze aber kein endgültiger.

Marlene Harjes

 


Chicago Austausch – Memories for a lifetime

Im Herbst 2012 flogen 25 Schülerinnen und Schüler des Helene Lange Gymnasiums für drei Wochen nach Chicago. Es ist schwer, so viele Eindrücke in einer so kurzen Zeit zu verarbeiten, und selbst jetzt, einen Monat nachdem wir alle zurück nach Hamburg gekommen sind, reden wir immer noch über unsere Zeit dort und tauschen immer noch Bilder aus.

Drei Wochen in einer amerikanischen Familie hatten im Flugzeug für viel Unsicherheit gesorgt; Fragen wie „Wie gut kann chicagoaustausch 2012mein Austauschpartner wohl Deutsch?“ oder „Was, wenn meine Gastfamilie mich nicht versteht?“ wurden gestellt, allerdings stellten sich all diese Sorgen als völlig grundlos heraus. Denn als wir von unseren Gastfamilien schon am Flughafen sehr herzlich in Empfang genommen wurden, war das „Englisch-Sprechen“ gar kein Problem mehr; nach einigen Tagen ging es sogar so weit, dass wir deutschen Austauschschüler/innen untereinander Englisch sprachen, ohne es zu bemerken, einfach aus dem Grund, weil wir gar nicht auf die Idee kamen, wieder Deutsch in unseren Kopf zu lassen.

Mit dem Bus und dem Boot, zu Fuß und auf dem Fahrrad konnten wir Chicago erkunden und erhielten viele Informationen über Chicago und schöne Blicke auf die Skyline. Ich glaube, es gab keine halbe Stunde, in der nicht wenigstens einer seine Kamera heraus geholt hatte.

Am meisten beeindruckt hat uns dennoch das Schulgebäude, welches unseres winzig erscheinen lässt, doch, würden wir dort leben und zur Schule gehen, wären wir davon nicht mehr beeindruckt, wie wir bei jedem unserer amerikanischen Austauschpartner sehen konnten. Was für sie völlig normal schien, war für uns einfach wie ein Abenteuer durch eine ganz andere Welt.Eine amerikanische Schule zu sehen, und sie mit den Klischees der Teenie-Filme zu vergleichen, war eine besondere Erfahrung.

Vor allem aber wird die Gastfreundschaft und Offenheit aller Amerikaner für uns ebenfalls unvergesslich bleiben. Diese Erfahrung war überwältigend.

Chicago-Austausch: Drei Wochen voller Eindrücke, Erfahrungen und Erinnerungen – das wird wohl niemand von uns vergessen.

Linnea Nicht, 10c

diese Seite ausdrucken

Weitere Themen

Kategorien

  • Zehntel | Letzte Infos

    Zehntel | Letzte Infos

    Liebe HLG-Zehntel-Läufer Nun geht es los! Hier ein kleiner Plan mit dem Ablauf zum Zehntel 2017. Bitte tauscht Euch über die Termine aus, weil ich dieses Jahr teilweise keine und…

    weiterlesen
  • Die Vorleser von morgen

    Die Vorleser von morgen

    Alles fing mit einem Vorlesewettbewerb in unserer Klasse an. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich von der Klasse ausgewählt wurde, um die 6a im Schulentscheid zu vertreten, weil ich…

    weiterlesen
  • Erfolgreiche Teilnahme am Landessprachenfest

    Erfolgreiche Teilnahme am Landessprachenfest

    Wir gratulieren ganz herzlich den Teilnehmer/innen am Bundeswettbewerb Fremdsprachen und dem Landessprachenfest 2016/2017 des Jahrgangs 7 und drücken Liv, Linus und Alexis jetzt die Daumen für den bundesweiten Wettbewerb in…

    weiterlesen