Prefects

Prefects am HLG

Prefects sind sorgfältig ausgewählte Schülerinnen und Schüler, die sich für das soziale Miteinander an der Schule engagieren und den Schulalltag eigenverantwortlich mitgestalten.

Das Projekt gibt es seit 2012 am HLG und wurde vom Beratungslehrerteam initiiert. Hamburgweit gibt es ca. 17 Schulen, die an diesem Projekt beteiligt sind. Dazu wurden Lehrerinnen und Lehrer in einer 40-stündigen Fortbildung an der Beratungsstelle für Gewaltprävention am LI ausgebildet. Frau Volland und Herr Kiso betreuen zur Zeit 16 Schüler/innen, die sich wöchentlich treffen und die anfallenden Aufgaben besprechen. Als Unesco-Projekt-Schule folgt das HLG dem Leitspruch

„Da Kriege in den Köpfen der Menschen entstehen, ist es notwendig den Frieden in den Köpfen der Menschen zu verankern“.

Das Prefect-Projekt möchte diesen Gedanken leben.

Prefects sind methodisch fortgebildete Konfliktlotsen, die in gut sichtbarer Kleidung auf dem Pausenhof bei kleineren Konflikten deeskalierend wirken und vermitteln können. Dies tun sie in jeder Mittagspause eigenverantwortlich und als Unterstützung zur Pausenaufsicht, können sich aber jederzeit an Lehrerinnen und Lehrer wenden. Zusätzlich bieten sie täglich verschiedene Pausenaktivitäten an, die von 5. und 6. Klässlern gerne angenommen werden, und wirken somit auch präventiv gegen aufkommende Konflikte. Darüber hinaus bieten Prefects im Laufe des Schuljahres verschiedene Projekte an, die den 5. und 6. Klassen zugute kommen. Dies kann z.B. eine Unterstufenparty oder ein Kinoabend sein. Somit setzen sie Impulse zum Zusammenleben in der Schule und fördern die Identifikation mit der Schulgemeinschaft. Die Idee, Planung und Durchführung gestalten sie eigenverantwortlich und selbstbestimmt. Wir Lehrer/innen helfen, beraten und unterstützen.

Nach der Bewerbungsphase findet ein dreitägiges Ausbildungswochenende auf Sylt statt, bei dem die Prefects die Streitschlichterausblidung absolvieren und die Gelegenheit bekommen, ihre Projekte zu planen. Außerdem formt sich die Gruppe auf dieser Fahrt und lernt sich gut kennen. Durch ihr Engagement beeinflussen die Prefects nicht nur die Schulgemeinschaft auf eine positive Art und Weise, sie tragen auch selbst zu ihrer Persönlichkeitsbildung bei, indem sie Projekte planen und sich für Jüngere einsetzen. In Zusammenarbeit mit der Medienkoordinatorin Frau Hoffmann werden Prefects seit 2015 auch als Medienscouts eingesetzt. In dieser Funktion sind sie Ansprechpartner für die 6. Klassen bei allen Fragen, die sich mit sozialen Netzwerken und Medien beschäftigen.

Wir freuen uns, dass das Projekt so erfolgreich ist, von vielen Schülerinnen und Schülern so gut angenommen und von der Schulleitung sowie vom gesamten Kollegium unterstützt wird.

Lena Volland und Robin Kiso


Dinner for 5

Beim Dinner for 5 trafen sich alle Fünftklässler mit ihren Eltern an einem Abend in der Schule. Sie aßen etwas zusammen und unterhielten sich. Die Prefects kamen dazu, um mit den Kindern etwas zu spielen. Einige der Prefects spielten mit den Kindern Fußball, andere spielten mit ihnen Runde. Das war sehr witzig und hat allen sehr viel Spaß gemacht, denn sie mussten nicht die ganze Zeit bei ihren Eltern sitzen und sich mit ihnen unterhalten.

Mir persönlich hat es auch sehr viel Spaß gemacht, den ich konnte die neuen Fünftklässler kennenlernen und sie mich bzw. uns. Das war sehr gut! Am Ende gingen alle nach Hause mit einer schönen Erinnerung an den Abend.

Bent Hennersdorf (Prefect aus der 9c)


Prefect-KINOABEND AM HLG

Um ein Projekt, wie den Kinoabend einigermaßen organisiert veranstalten zu können, muss man viele Dinge beachten. Abgesehen davon, dass man mit der Schulleitung einen Termin ausmachen, dem Hausmeister Bescheid sagen und Aufsichten finden muss, die sich freiwillig den Nachmittag freinehmen, braucht man Lehrer/innen, die sich um die Technik kümmern und natürlich ein kleines Budget, um Snacks und Getränke zu kaufen.

Mit einer Checkliste, die wir schon im Voraus für unsere Projekte als Prefects erstellt haben, war es einfacher eine Übersicht zu behalten. Ein wichtiger Punkt bei der Planung ist die Werbung. Wie kann man die Kinder informieren und ihnen gleichzeitig Lust auf das Event machen? Wir machen Ansagen und hängen Plakate auf. Mit einem kleinen Kostümwettbewerb wollen wir das Ganze noch ein bisschen attraktiver machen. Also, das beste Kostüm gewinnt einen kleinen Preis, in diesem Fall eine Tüte Süßigkeiten und die anderen hatten ihren Spaß beim Zuschauen.

Um 16:00 Uhr treffen Prefects und Schulsprecher sich, um alles in der Aula des HLGs vorzubereiten. Stühle werden aufgestellt, Technik wird installiert und Essen und Getränke werden auf einem kleinen Buffet aufgebaut.

Dann, 16:30 Uhr kommen ca. 20 Kinder in die Aula gelaufen und man sieht bereits ein paar Kostümierte unter ihnen. Der Film beginnt und innerhalb der ersten Minuten trudeln auch noch die letzten zehn bis elf Kinder ein.

Als der Abspann gegen 18:45 Uhr beginnt, freuen sich alle auf den kleinen Kostümwettbewerb der folgt. Insgesamt sieben Schüle/innen der fünften und sechsten Klassen freuen sich darauf, ihren Mitschüler/innen ihre Verkleidungen zu zeigen. Der Gewinner wurde durch den lautesten Applaus ermittelt.

Alles in allem war das ein gelungener Nachmittag für alle Beteiligten. Die Kinder hatten Spaß und wir konnten unsere Idee erfolgreich durchsetzen.

Hannah (Prefect aus der 8c)


Schüler für Schüler

Als UNESCO-Projektschule bietet das HLG im Rahmen der Friedenserziehung und der Gewaltprävention die Möglichkeit für Schüler/innen, sich für die Schule und die Schulgemeinschaft zu engagieren. „Prefects“ organisieren einerseits Projekte für die Fünft- und Sechstklässler, damit diese sich über den Unterricht hinaus in der Schule aufgehoben fühlen. Außerdem sind sie auf dem Pausenhof Ansprechpartner, z.B. wenn es um kleinere Konflikte geht. Prefects wollen von Schülerseite aus das Schulklima positiv beeinflussen und mitgestalten.

Ungefähr 20 Schüler/innen aus den 8. und 9. Klassen werden regelmäßig über ein Bewerbungsverfahren ausgewählt und auf einer dreitägigen Reise nach Sylt ausgebildet. Frau Volland, Herr Heinemann und Herr Kiso bilden die Schüler/innen aus, beraten sie bei ihren Projekten und betreuen sie im Schulalltag.
Das Prefect-Projekt und die Mediation stärken soziale Kompetenzen und tragen dazu bei, die eigene Friedensfähigkeit zu kultivieren.


Und auch das sind die Prefects:

The Easter Hunt – A real success!prefects_easzerhunt_2016

On the 21st of March, the Prefects organized a wonderful party again. They hid a lot of chocolate eggs on the schoolyard of the HLG.

prefects_easterhuntAt 15.30 o`clock many children from the 5th and 6th form came to the HLG. Then they started to look for chocolate eggs in little groups of five children. The prefects hid so many chocolate eggs and bunnies, that everyone got one. When the pupils found all the eggs and bunnies, they brought their chocolate to the Prefects. Then they counted the eggs and bunnies and the winners got a big chocolate bunny and even more chocolate eggs.

So, thanks to the prefects and the 5th and 6th form who made this event possible. It was a very nice project again and everyone had a lot of fun.

Ava Dlugosch (6c)


 

THE UNTERSTUFENPARTY

Everyone of my class said in advance that they wanted to come and so they did.

The party started at 4:30pm in the assembly hall. The music was loud and good but in the beginning we just stood at the corners because we were a bit shy. But after a few minutes some teachers came into and danced with us.That was funny!

The prefects of our school who organized the party cared aboud some snacks and drinks. Most of my school mates were a bit stylet. Some of them used so mutch pafum that we could not breath anymore-mutch to mutch!

A bit later my friend and I wished ourselves our favourite song. That was amazing! But what I liked a lot too were the many coloured lights and a prefect who wore a Picachu Pokemon Costume.

Later we did a Limbo Competition. The winner recieved the biggest applause but who it was I do not know I did not get it.

All together the party was so amazing that I did not want to go home again. I would be very excited if there would be something like a Mittelstufenparty because next year I am not in the unterstufe anymore.

This party was my first and best school party ever!!!

THE END

Written by Marta

THE COOL UNTERSTUFENPARTY

There was a big party on the 19th January 2016 from 16:30 to 18:30. The party for the years 5 and 6 was in the assembly hall. There were many and prefects who organized it.

The party was very cool. There was a fantastic atmosphere. The snacks like chips, popcorn- and everything else were delicious. The music was fantastic, they played our favourite songs. First nobody was dancing, but then everyone was dancing and was happy. The costumes from one of the prefects was extraordinary. It looked like a yellow Pokémon. Also funny was the dancing competition for pupils and teachers and who received the most applause was the winner. My favourite battle was the battle between Piper, the prefect and our teacher, Mr Kiso. He won the battle. The limbo competition was funny, too. The winner got a prize.

Well done to everyone who took part in it. It was a real success.

Written by Lea (6c)

The Unterstufenparty – The best Party Ever

On the 19th of January 2016 there was the Unterstufenparty. It was in the assembly hall of the Helene Lange Gymnasium from half past four to half past six. The Prefects organized the party and the head boys and girls organized a snack bar.

Many children from year five and six were at the party. One child from the fifth class showed some dance moves. It was a very funny and amazing party. Year five and six played limbo and after that they had a limbo competition. Joni the boy who showed some dance moves won and another girl also won. So there were two winners. Mr Kiso, Mr Redlich and Ms Volland were also there. At the end of the party some children from the 6c did some secret things on the schoolyard. The DJ chose some good songs and mostly all of the children danced and some Prefects, too. At half past six everyone went home happily.

I think it was the best party ever and the best party in my life. I hope the Prefects do that again.

 Written by Mauritius (6c)

The Unterstufenparty in the HLG – The best Party ever

On the 19th of January 2016 in the assembly hall of the HLG there was the first Unterstufenparty since a long time. Many children from the years 5th and 6th were there. The party was planned by the Prefects.

They had a wardrobe where you brought your jacket, your bag and other things. When you went into the assembly hall you saw a little snack bar, with chips and popcorn. In the middle there were many pupils who stood in little groups. At first only four or five children were dancing, but then there were more and more. Shortly thereafter a few children began to do the limbo and it got into a competition that was very funny and exciting. After that everybody was dancing to the music. Then many pupil went to the little bar, the cool thing was, that the drinks and snacks were for free, and the entry for the party, too. The whole party was so structured and everyone who was there was very happy. On this evening everyone noticed, that the HLG isn`t only a school where you learn, no it is a school with a lot of fun and nice pupils.

So a big praise to the prefects and all the children who came, it was the best party ever.

 Written by Ava (6c)

 


Ausbildungswochenende der neuen Prefects auf Sylt 2015

prefects_2015_hlg


Die Ausbildungsfahrt der Prefects nach Sylt

Die Prefect-Gruppe, das sind insgesamt 19 Schülerinnen und Schüler aus den 8. und 9. Klassen, hat sich am Donnerstag, den 7. Februar, um 7.15 Uhr am Bahnhof Hamburg-Altona getroffen. Mit dem Zug sind wir dann alle zusammen für drei Tage ins Schullandheim nach Wenningstedt gefahren, um dort die Prefect-Ausbildung durchzuführen.

Frau Volland, Herr Kiso und Herr Heinemann haben uns begleitet und die Reise und Ausbildung geleitet. In Westerland angekommen, spielten wir zunächst einige Kennenlernspiele, Ziel war es, möglichst schnell Vertrauen zueinander zu gewinnen. Nach dem Mittagessen haben wir uns dann mit den ersten Schritten der Streitschlichtung befasst. Prefects werden nämlich in Zukunft auf dem Pausenhof jüngeren Schülerinnen und Schülern bei Konflikten helfen. Um alles während der Ausbildung möglichst wirklichkeitsgetreu dazustellen, wurden viele Rollenspiele durchgeführt. Einige spielten die Streitenden und andere die zukünftigen Prefects, die dann versuchten diesen oder jenen dargestellten Streit zu lösen. So konnten wir die gelernten Schritte gleich ausprobieren und anwenden.

prefectausbildung hlg auf sylt skizze

Im Laufe der Reise hat sich unsere Gruppe viel besser kennen gelernt, als wir anfangs dachten, was das gemeinsame Arbeiten ziemlich vereinfacht hat. Wir haben zwischendurch viele Spiele gespielt, die oft etwas mit unserem Themen – Streitschlichtung, Gruppenzusammenhalt oder Regelverstößen – zu tun hatten. Zwischendurch, in den Pausen, haben wir auch die ein oder andere Schneeballschlacht gemacht, das hat uns aufgelockert, und wir konnten danach wieder munter mit den Themen der Ausbildung weitermachen.

prefects3 hp

Der nächste große Block bestand aus der Entscheidung über unsere Kleidung, die auf dem Schulhof ja unser Erkennungsmerkmal sein wird. Am Ende der Fahrt haben wir uns für eine dunkelgraue Kapuzenjacke mit einer blauen Aufschrift entschieden. Ein Highlight der Fahrt war am zweiten Abend ein Abschlussspiel, das die Lehrer für uns vorbereitet hatten. Beim Chaos-Spiel mussten wir in Gruppen Aufgaben lösen und ziemlich viel durch die Gegend laufen. Das war anstrengend und lustig zugleich. Am Samstag, dem Tag, an dem wir wieder abreisten, haben wir unsere Zimmer aufgeräumt und uns die letzten zwei Stunden noch mit dem Thema „Planung sozialer Projekte“ befasst. Wir haben einige Ideen aufgeschrieben und jeder hat sich einem Projekt zugeordnet. Kurz danach sind wir zum Bahnhof gefahren und in den Zug zurück nach Hamburg gestiegen. Den Rest der Ausbildung haben wir dann am Mittwoch in der Schule absolviert.

Bald werdet ihr mehr von uns sehen und hören!

Elisa Perth (8d)

diese Seite ausdrucken

Weitere Themen

Kategorien

  • Liebes HLG-Zehntel-Team!

    Liebes HLG-Zehntel-Team!

    Das war ein tolles Event, herzlichen Glückwunsch euch allen. Trotz windiger Bedingungen mit einigen Böen und nur rund sieben Grad Celsius konnten am Samstag 7.247 Kinder und Jugendliche ein Zehntel…

    weiterlesen
  • Goodbye staubige Schulbücher – Hello eBooks!

    Goodbye staubige Schulbücher – Hello eBooks!

    Es ist Freitagnachmittag. Eine umgebaute Fabrik-Etage im 8. Stockwerk. Lounge-Sessel, chillige Sofas, verglaste Konferenzräume. In der Mitte eine Kaffee-Insel. Aus den Fenstern hat man einen phantastischen Rundumblick über Hamburg. Wir…

    weiterlesen
  • Mädchenfußball – Regionalturnier

    Mädchenfußball – Regionalturnier

    Dies war das erste Mal, dass wir Mädchen der Mädchenfußball-AG an diesem Regionalturnier teilgenommen haben. Am 29.3.17 um 8:30 Uhr haben wir uns am HLG vor dem Lehrerzimmer getroffen und…

    weiterlesen