DDR-Zeitzeugen 2013 zu Gast im HLG

ddr zeitzeugen im gespräch 2013

Die Zeitzeugen im engagierten Abschlussgespräch mit den Unesco-Vertretern der 10. Klassen

Der diesjährige DDR-Zeitzeugentag eröffnete den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen die Möglichkeit, den acht Zeitzeuginnen und Zeitzeugen Fragen zu ihren Erfahrungen in der DDR zu stellen. Dabei wurde deutlich, dass sehr unterschiedliche Leben gelebt wurden, mit ganz unterschiedlichen Bewertungen im Rückblick. Trotz der zeitlichen Ferne haben die Schülerinnen und Schüler einen sehr unmittelbaren und facettenreichen Zugang zur DDR-Geschichte geboten bekommen. Im Anschluss bedankten sich auch noch einmal die UNESCO-Vertreter der Klassen persönlich bei unseren Gästen.

Jörn Serbser

diese Seite ausdrucken
  • „Irene, wie hast Du den Holocaust überlebt?“

    „Irene, wie hast Du den Holocaust überlebt?“

    Am letzten Freitag nahmen die Schülerinnen und Schüler der 9b gebannt und beeindruckt an einem Gespräch mit der 1930 in Berlin geborenen Irene Butter im Altonaer Zeise Kino teil.

    weiterlesen
  • Was war die DDR? Wie war die DDR?

    Was war die DDR? Wie war die DDR?

    Endlich konnte der DDR-Zeitzeugentag wieder mit voller Besetzung aller 10. Klassen stattfinden, so dass er für alle Schülerinnen und Schüler eine wertvolle Ergänzung zum Geschichtsunterricht in Jahrgang 10 war.

    weiterlesen
  • Was war die DDR?

    Was war die DDR?

    Es verspricht ein interessanter Abend zu werden: Im Rahmen des diesjährigen DDR-Zeitzeugentages wird Herr Dr. Großbölting einen Vortrag mit dem Titel „Was ist die DDR?“ halten.

    weiterlesen