1200 Euro für Greenpeace

Wir, die Klasse 6C vom HLG, haben uns lange Zeit mit einem sehr wichtigen Thema beschäftigt: Die Umwelt.

Es fing damit an, dass wir im Englischunterricht (Herr Kiso) das Thema ,,Going Green“ durchgenommen haben. Dann hatten wir die Idee, uns aktiv für die Umwelt einzusetzen. Wir haben in der Schule besprochen, was wir zu Hause, aber auch in der Schule tun könnten um der Umwelt zu helfen und um negative Dinge zu ändern.

Schon nach kurzer Zeit, fiel uns auf, wie umfangreich dieses Thema ist und auch wie spannend.

Wir hielten Präsentationen in kleinen Gruppen zu Bereichen, in denen der Umwelt geschadet wird. Jede Gruppe konzentrierte sich auf einen Bereich, z.B. der Regenwald, Überfischung, illegaler Handel mit Tieren, Plastik im Meer und eine Präsentation handelte davon, was die 6C tun kann, um der Umwelt zu helfen. Teil jeder Präsentation war auch, eine Umweltorganisation vorzuschlagen, welche dann die gesammelten Spenden bekommen soll.

greenpeace_6c_Ava, Carlotta und Eli beim Spenden sammeln

Ava, Carlotta und Eli beim Spenden sammeln

Nach den Präsentationen organisierten wir Spendensammlungen, jede Gruppe hatte sich ihre eigene Methode überlegt, manche haben Kuchen gebacken oder Limonade verkauft andere schminkten Kinder oder sammelten Spenden. Alle Methoden, die wir uns überlegten, hatten eines gemeinsam: sie brachten viel Geld ein, insgesamt 1200 Euro, die wir nur durch harte Arbeit, Mut, Zeit, aber vor allem großem Interesse an dem Thema zusammenbrachten.

Wir informierten uns weiter und es kamen viele Fragen auf: Wie können wir noch mehr tun? An welche Organisation soll unser gesammeltes Geld jetzt gehen? …

Uns blieb nur noch eine Möglichkeit: Wir brauchten Experten, Leute, dessen Beruf es ist, sich mit der Umwelt zu beschäftigen. So fuhren wir zu GREENPEACE, eine der größten, mutigsten und einflussreichsten Umweltorganisationen der Welt. Wir hofften auf Antworten. Und die bekamen wir! Wir entschieden uns, dann auch das Geld an Greenpeace zu spenden.

Insgesamt besuchten wir Greenpeace zweimal. Das erste Mal vor den Präsentationen und vor der Spendenaktion. Wir wurden über die Arbeit von GREENPEACE aufgeklärt, über die Umwelt, über das, was die Umwelt zerstört und darüber, was wir tun können, um der Umwelt zu helfen. Eine sehr freundliche Aktivistin, Patricia, beantwortete all unsere Fragen und sprach selbst aus eigener Erfahrung, als sie sagte:

,,Manche Dinge sind illegal und gefährlich, aber man muss sie tun, um die Welt zu beschützen!“

Als wir lernten, was mit der Erde passiert, wenn wir nichts ändern, war uns der Schock ins Gesicht geschrieben. Aber auch die Entschlossenheit, etwas zu ändern, wurde bei allen sichtbar. Patricia erzählte uns etwas über die Greenteams.

Die 6c bekommt eine Urkunde für ihr Engagement

Die 6c bekommt eine Urkunde fur ihr Engagement

Die Greenteams sind verschiedene Gruppen von Jugendlichen, die selbst kleine Aktionen durchführten: z.B. Unterschriften sammeln und mit Filialleitern von Läden reden über z.B. faire Arbeitsbedingungen. Sofort zeigten viele Kinder großes Interesse, selbst ein Greenteam zu bilden. Wir entschlossen ein Greenteam innerhalb der Klasse zu gründen.

Wir sind uns nämlich ganz sicher: jeder kann etwas bewirken und jede Aktion hilft. Mit dieser Einstellung gingen wir dann an die Präsentationen und an die Spendensammlung.

Unser zweiter Greenpeace Besuch war am 15.7.2016. Unsere Klasse fuhr gemeinsam mit unseren Klassenlehrern, das Geld hatten wir schon vorher überwiesen, zu Greenpeace in die Hafencity. Dort erwartete uns wieder Patricia. Sie und das gesamte Greenpeaceteam waren völlig begeistert von unserer Aktion.

,,Das ist echt ein Batzen Geld. So etwas ist echt unglaublich.“

Ein Mann namens Jannes, der gerade vom Amazonas wiedergekommen war, erzählte uns von seinem Projekt, den Völkern dort und dem Amazonas zu helfen. Die ganze Klasse war sehr begeistert. Als Dank für unsere harte Arbeit bekamen wir eine Urkunde und eine DVD über erste Aktionen von Greenpeace.

Insgesamt war dieses Thema sehr interessant, lehrreich, berührend und bewirkte vor allem eines: wir wissen nun, dass und wie wir etwas tun und der Umwelt helfen können!

Anna-Maria und Ava (6c, Frau Josten/Herr Kiso)

diese Seite ausdrucken
  • Toller Weihnachtsbasar

    Toller Weihnachtsbasar

    Endlich fand wieder ein ‚echter‘ Weihnachtsbasar statt, bei dem viel Gebackenes, Gebasteltes und Gestaltetes verkauft wurde.

    weiterlesen
  • Liebe Eltern,

    Liebe Eltern,

    die im November typische Krankheitswelle ist in diesem Jahr höher als üblich. Das betrifft alle: Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen, alle Beschäftigten.

    weiterlesen
  • Advent, Advent…

    Advent, Advent…

    Wir wünschen Ihnen und euch eine schöne Adventszeit und laden herzlich zum Weihnachtsbasar am 6.12.22, 16-18 Uhr ein!

    weiterlesen