Was hat künstliche Intelligenz mit Handel zu tun?

Dieses war nur eine von vielen Fragen, auf die rund 50 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe bei ihrem Praxistag bei der Otto Group Antworten bekamen.

Die langjährige Kooperation, die unsere Schule mit dem Multichannel-Konzern verbindet, konnte in diesem Jahr noch dahingehend erweitert werden, dass neben dem sogenannten „Politik-Profil“ („Globalisierung & Umwelt“) in diesem Jahr auch noch das „Physik-Profil“ („Experimentieren – Simulieren – Interpretieren“) an der Exkursion in die betriebliche Praxis teilnehmen konnte. So unterschiedlich die Interessenslagen und unterrichtlichen Schwerpunkte beider Oberstufen-Profile auch waren, sie konnten bei unserem Gastgeber eine Vielzahl von Einblicken in relevante Geschäftsbereiche erhalten und sehen, welche Rolle bestimmte Unterrichtsinhalte in der betrieblichen Praxis spielen.

Nach einem gemeinsamen Come-Together mit Frühstückssnacks und perfektem Hamburg-Ausblick im „colabor8“ (einer modern eingerichteten Workspace-Bürofläche auf dem Otto-Campus) wurden die Schülerinnen und Schüler in einem Vortrag in die „Otto-Welt“ abgeholt: Unternehmensgeschichte, Geschäftsfelder, wirtschaftliche Eckdaten, Wandel der Arbeitswelt. Anschließend teilten sich beide Profile auf:

Das „Politik-Profil“ erhielt einen ausführlichen und sehr anschaulichen Vortrag über Aktivitäten und Herausforderungen der Otto Group im Bereich des Nachhaltigkeitsmanagements.

Zeitgleich tauchte das „Physik-Profil“ in die Welt der Datenbanken und der künstlichen Intelligenz bei Otto ab und konnte anschaulich erkennen, welche Rolle diese komplexen Systeme und Prozesse im Online-Handel spielen.

Beide Profile konnten die erworbenen Kenntnisse anschließend noch in Workshops reflektieren und im Rahmen konkreter Aufgabenstellungen einbringen.

Wer für sich prüfen wollte, welche Ausbildungs- und Studienperspektiven Otto bietet, kam ebenfalls auf seine Kosten: Das Otto-Recruitment lieferte einen Überblick über alle Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge des Unternehmens und gewährte offene Einblicke in den Auswahlprozess. Eine ehemalige HLG-Schülerin, die derzeit ihr duales Studium bei Otto absolviert, stand den Schülerinnen und Schüler dann noch für deren Fragen zur Verfügung.

„Wir sind froh, mit Otto einen Kooperationspartner zu haben, der aufgrund der Vielfalt und Breite seiner Geschäftsprozesse in der Lage ist, so unterschiedlichen Oberstufen-Profilen so viele spannende und relevante Einblicke in die wirtschaftliche Praxis zu bieten. Otto leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Qualität und Bereicherung unseres Unterrichtes.“

freut sich Arne Herbst, Fachleiter Wirtschaft am Helene Lange Gymnasium.

Wir danken Anika Kühn und Alicja Dauer, den beiden Organisatorinnen bei Otto, herzlich für ihr Engagement und das Gelingen dieses tollen Tages.

Sönke Schiller

Kursleiter Wirtschaft im Profil „Globalisierung & Umwelt“

Seite drucken
  • Für wen geht es nach München?

    Für wen geht es nach München?

    Am Montag, 29. April, wird alles angerichtet für das Profil-Highlight des Jahres. Sechs verschiedene Schülerteams aus ganz Hamburg treffen sich im Hauptgebäude des HLGs zu Norddeutschlands business@school-Entscheid.

    weiterlesen
  • HLG-Schülerfirmen erobern Siegertreppchen

    HLG-Schülerfirmen erobern Siegertreppchen

    Adrenalin und Pulsschlag stiegen, als die Schülerinnen und Schüler der beiden Schülerfirmen des Helene-Lange-Gymnasiums die ehrwürdigen Hallen und Säulengänge der Hamburger Handelskammer betraten.

    weiterlesen
  • Wirtschaft erleben am HLG

    Wirtschaft erleben am HLG

    Jedes Jahr gründen die Wirtschaftskurse der 10. Klassen am HLG ihre ganz eigenen Schülerfirmen und nehmen an dem Wirtschaftswettbewerb der IW Junior teil.

    weiterlesen