Ab ins Thalia Theater!

Wir, die Klasse 6a, sind 2018 zusammen ins Theater gegangen. Wir habe „Die Rote Zora“ angeschaut. Um 11.20 Uhr haben wir uns mit Herrn Serbser draußen vor der Schule getroffen. Die ganze Klasse ist zur Bushaltestelle gerannt, weil der Bus gerade kam. Ich habe mich im Bus mit Esther und Lilia unterhalten. Als wir dann endlich angekommen sind, mussten wir noch kurz vor dem Theater auf  Felix´ Vater, der dort arbeitet, warten. Das ging aber ganz schnell. Felix´ Vater hat uns durch den Keller in die Kantine geführt. Wir haben leckere Nudeln gegessen und zum Nachtisch einen kleinen Schokoweihnachtsmann vernascht. Beim Essen haben wir die Darstellerin der Roten Zora gesehen bzw. wir haben mit ihr gegessen. Nach dem Essen sind wir in die Eingangshalle gegangen, haben eine Einweisung bekommen, was wir nicht machen sollen und haben uns auf unsere Plätze gesetzt. Neben mir saßen Esther und Lilia. Dann ging es los. Es war toll, aber auch traurig. Fünf Kinder hatten kein richtiges Zuhause mehr. Diese Kinder sind eine Bande, sie heißt ,,Die Rote Zora“. Die Kinder waren nicht mehr sicher und sind bei einem alten Fischer namens Gorian untergekommen. Alle zusammen haben dem gemeinen Bürgermeister und seinem Freund eine  Lektion erteilt und ihn für immer aus ihrem Leben ausgeschlossen.

Nach der Vorführung hat der Vater von Felix noch einen Rundgang mit uns gemacht. Wir waren bei der Maske, bei der Frau, die die Kostüme macht, oben auf dem Balkon und hinter der Bühne. Es war richtig cool. Und wir waren noch in einem Raum, in dem man die Kulissen hergestellt. Das Theater ist riesig!

Danach mussten wir leider wieder gehen und das Theater verlassen. Tilman, unser Klassensprecher, hat dem Vater von Felix noch ein Jahrbuch und Merci-Schokolade geschenkt, als kleines Dankeschön.  Anschließend sind wir wieder gegangen. Wir hatten einen schönen Tag im Thalia Theater.

Emily Struve, jetzt 7a

diese Seite ausdrucken
  • ROBINSON IM LESETAGEBUCH

    ROBINSON IM LESETAGEBUCH

    Was findet man nicht alles auf einer einsamen Lese-Insel! Die Klasse 7a hat in ihrem Deutschunterricht unter der Leitung von Frau Heimbüchel eine „kleine“ Zeitreise unternommen und Defoes Robinson Crusoe…

    weiterlesen
  • REBELLION

    REBELLION

    Das Projekt ‚Rebellion’ ist ein fächerübergreifendes Projekt, zusammengesetzt aus dem Kunst- und Theater-Wahlpflicht-Kurs des 10. Jahrgangs sowie der Band. Im Rahmen der TUSCH-Partnerschaft mit dem Thalia-Theater begleitet uns der Regisseur Helge…

    weiterlesen
  • Theaterbesuch „Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson“

    Theaterbesuch „Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson“

    Am Montag, den 20.11.2017 ist unsere ganze Klasse ins Theater gefahren. Wir haben uns das Stück „Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson“ im Malersaal des Deutschen Schauspielhauses angesehen. In dem Stück…

    weiterlesen