Schülerbericht: DDR-Zeitzeugentag 2016 (Jahrgang 10)

Am Montag, den 20.6., hatten die 10. Klassen Besuch von DDR-Zeitzeugen.

Die Schilderungen von Erlebnissen und persönlichen Erfahrungen gaben uns einen tieferen Einblick in das Leben „hinter der Mauer“ und in diese für uns sehr weit entfernte deutsche Vergangenheit.  Die verschiedenen Blickwinkel gaben uns die Möglichkeit, das Gelernte aus den Historystunden mit realen Erlebnissen und Empfindungen zu verbinden. Auch Fragen wurden natürlich gestellt, dabei ging es häufig um die Staatssicherheit und ob man Freunden und Verwandten überhaupt noch trauen konnte und um ganz alltägliche Dinge, wie die Schule, den Sport etc. Wir konnten so unser Leben und unsere Jugend mit der Jugend der Zeitzeugen vergleichen.

Interessant waren die verschiedenen Eindrücke von der DDR: Manche der Zeitzeugen berichteten, dass sie sich eigentlich in der DDR wohlgefühlt hätten, während ein anderer von mehreren Gefängnisaufenthalten berichtete, weil er seine Meinung offen gesagt hatte und sich nicht unterkriegen ließ.

Besonders beeindruckt hat uns, dass in der DDR und auch von unseren Zeitzeugen sich viele nicht einengen ließen und sich für die Freiheit einsetzten. In einem späteren Gespräch mit den Zeitzeugen, der Schulleitung und den Unesco-Schülern wurde uns noch mit auf den Weg gegeben, dass wir, wenn wir denken, dass irgendwo auf der Welt etwas falsch läuft, uns dafür einsetzen sollen, dass sich etwas verändert und nicht einfach wegschauen sollen.

Wir, der 10. Jahrgang, möchten uns auf jeden Fall ganz herzlich für diesen besonderen Tag bedanken!

Lili und Lea 10b (jetzt S1)

diese Seite ausdrucken
  • Schüler entdecken waffenfähiges Uran

    Schüler entdecken waffenfähiges Uran

    Der Fluggast mit der großen Reisetasche wirkte nervös, als er sich der Sicherheitskontrolle näherte. Rudi, Schüler in der 12. Klasse am Eimsbütteler Modell, hatte dieses aufmerksam beobachtet und ging beherzt…

    weiterlesen
  • Besuch aus Israel – was hat das mit dem HLG zu tun?

    Besuch aus Israel – was hat das mit dem HLG zu tun?

    Ganz einfach: Micha Cohn ist der Sohn der ehemaligen Schülerin unserer Schule, Annemarie Oettinger, die 1927 hier ihr Abitur ablegte. Sie war die Tochter des jüdischen Arztes Moritz Oettinger. 1935,…

    weiterlesen
  • NDR Info am HLG

    NDR Info am HLG

    Am 29. März 2018 kam mit dem Schnee auch das NDR-Radio ans HLG, um mit fünf Schülerinnen und Schülern der 5e die aktuellen Kindernachrichten in der Reihe „Was diese Woche…

    weiterlesen